Samstag, Oktober 11, 2014

Raublattastern. Als Schnittblume geeignet?


Bild als eCard
Die verschiedenen Herbstastern werden jetzt zum Nektar-Sammelpardies für Bienen und sie ebenso begehrt von den verschiedenen Schmetterlingsarten, die sich an sonnigen Oktobertagen im garten tummeln. 
Hier ruht nun ein so ziemlich gerupfter Schmetterling auf einer Aster novae-angliae 'Herbstschnee'. Letztere ist eine sogenannte Raublattaster, oder Neuengland-Aster. Botanisch ist folgende Bezeichnung korrekter: Symphyotrichum novae-angliae, doch das "Symphyotrichum" scheint sich in den Gärtnereien nicht durchzusetzen - warum auch.
Diese herbstlichen Hartenblumen eignen sich bestens für Staudenrabatten und auch für Vorgärten. Als Schnittblume sind nicht alle Sorten geeignet. Wer herbstblühende Stauden für die Vase pflanzen möchte, der kaufe lieber Aster novi-belgii.

Montag, April 28, 2014

Tulpen-Blumenwiese angelegt

Tulpenwiese

Mal ein Foto von meiner Tulpen-Blumenwiese, die ich im November mit verschiedenen Tulpenzwiebeln bestückt hatte. Irgendwann hatte ich mal in einer Doku gesehen, wie man das auf der Blumeninsel Mainau macht. Es werden mit einer Eisenstange Löcher in die Wiese gestoßen, dann kommen dort die zwiebeln rein und das Loch wird mit Komposterde aufgefüllt.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen.
In dem kleinen Versuchsstück steht auch noch etwas Gartenmohn, der sich nach der Tulpenblüte entfalten dürfte. Der Mohn zieht nach dem verblühen recht schnell das Laub ein, sodass die Wiese dann problemlos gemäht werden und auch gelegentlich betreten werden.

Dienstag, Oktober 15, 2013

Sieben-Söhne-des-Himmel-Strauch

kleiner Baum mit Blüte Oktober



mehr Bilder
Es gibt nicht allzu viele Gehölze, die im Oktober blühen. Eines ist Heptacodium miconioides der "Sieben-Söhne-des-Himmel-Strauch", der ein Stauch oder kleinerer Baum ist.

Die weißen Blüten duften fliederartig würzig, etwas weniger intensiv, als beim Flieder. Momentan habe ich noch nicht besonders viele Infos zu diesem aus China stammenden Gehölzes gefunden man bekommt ihn aber in einigen Baumschulen zu kaufen.
Es wäre ja mal eine gute Idee, solch ein Blühgehölz im Garten an einem besonderen Tag blühen zu lassen (Geburtstag, Hochzeitstag oder so). Das Foto stammt vom 14. Oktober 2013 aus dem Botanischen Garten Dresden.

Sonntag, Oktober 13, 2013

Stauden-Unterpflanzung für Rosen

Staudenpelargonien

Es gibt eigentlich wenige Blüten-Staudenpflanzen, welche wirklich den ganzen Sommer über blühen. Eine dieser wenigen sind Staudengeranien.
Bekannter sind sicher die Balkongeranien (Pelargonien), was Arten sind , die bei uns nicht winterhart sind.
Doch es gibt eben auch frostfeste Arten, die bei uns wachsen. Diese sind aber dann wieder so wüchsig, dass sie nicht im Blumenkasten oder Pflanzkübel gedeihen, sondern so wuchern, dass sie als Flächenbepflanzung geeignet sind. Solche Geranien-Bodendecker gedeihen in Sonne und Schatten gleichermaßen und sind im Garten eher unauffällig.
Man kann sie aber auch als Unterpflanzung für Rosenrabatten verwenden. Dort gibt das gesundes Grün der Blätter einen schönen Kontrast zu den Rosenblüten und wenn gerade mal keine Rose blüht, dann springen die blauen Geranienblüten in dieses blütenlose Zeitfenster der Rosenblüte ein.

Montag, August 26, 2013

Rose 'Nostalgie' von Tantau


alle Bilder
Eine der schönsten Edelrosen überhaupt, so meine Ansicht, ist von Tantau (Holstein) 1995 in den Handel gekommen. Die duftende Rose hat rote Blüten mit weißem Blütengrund. Die Blüten sind stark gefüllt und aufgeblüht fast 10cm groß.
 In den letzten Strahlen der Abendsonne habe ich die Blüten auf der Prenzlauer Landesgartenschau fotografiert.
Übrigens hat Tantau eine ganze Kategorie an sogenannten Nostalgie-Rosen im Sortiment, dessen Züchtungen sich an die alten duftenden Rosen-Sorten anlehnen:

http://www.rosen-tantau.com/shop/index.php?cat=c12_Nostalgie-Rosen.html

Sonntag, Juli 28, 2013

Zichorien Gemüse jetzt noch schnell säen

Zichorienblüten
Blüte des sogenannten Fleischkrautes Sorte 'Zuckerhut'




Bild als eCard
Diese blauen Blüten erinnern irgendwie an blühende Wegwarten (Cichorium intybus), also einem Unkraut, was viel an Straßenrändern oder trockenen Feldwegen wächst.
Weniger bekannt ist, dass es einige Blattgemüse gibt, die mit der Wegwarte verwand sind. Diese Zichorien-Gemüse sind: Chicorée´, Fleischkraut, die Blattzichorie, oder das Radicchio.
Die Erntezeit der Zichorien ist der Herbst und Spätherbst, sowie bei deren Überwinterung (Radicchio) das zeitige Frühjahr.

Sonntag, Juli 21, 2013

Möhrenblüte

Möhrenblüte

Nicht nur Zierpflanzen bereichern unseren garten mit ihrer Blütenschönheit, sondern auch die Nutzpflanzen. Abgesehen von den wunderschön blühenden Obstgehölzen, kann man ja viele der Gemüse blühen lassen, um davon Samen zu gewinnen.
Zum Beispiel war es früher, also vor 100 Jahren gang und gäbe Möhren selber zu vermehren. Hier im Bild ist eine Möhrenblüte zu sehen. Bis die Samen ausreifen, dauert es sicher noch bis September.

Dienstag, Juni 18, 2013

Blütenschönheit der Pfingstrosen in der Gartengestaltung

weiße Blüten der Paeonie
Die Pfingstrosen sollte man so pflanzen, dass man sie auch gut aus der Nähe betrachten kann, denn die Blüten entfalten ihre Schönheit erst bei naher Betrachtung.
Solche hellen Blüten haben natürlich auch eine gute Fernwirkung. Prinzipiell gilt das für alle Blütenstauden. Pastellblaue, rosa, weiße und gelbe Blüten wirken auch gut, aus der Ferne betrachtet.

Dieses Foto kannst du gern als eCard versenden.

Pfingstrosen in separater Rabatte

Pfingstrosen
Paeonienrabatte mit üppigem Wachstum.

Pfingstrosen (Paeonien) sind wunderschöne Gartenstauden, die in einer Zeit blühen, wenn gerade blütenarme Zeit in den Staudenrabatten ist.

Ich pflanze sie aber gern separat, da die Pfingstrosen nicht besonders gut zu anderen Stauden passen. Sie eignen sich gut für eine Bepflanzung am Zaun, da sie hier auch ganz gut das Unkraut verdrängen.

Dienstag, Mai 28, 2013

Polsterphlox im Steingarten

Polsterphlox



Wenn man jetzt durch die Gärten spaziert, dann wird man überall auf blühende Polsterstauden stoßen. Eine besonders schöne Gruppe dieser Steingartenpflanzen sind die Polsterphlox. Sie bilden im Mai schöne Blütenteppiche und haben im Rest des Jahres eher den Charakter einer Moosbedeckung.

Donnerstag, Mai 23, 2013

Edelgoldregen 'Vossii'

Goldrege Vossii


Hier noch einmal die Goldregen-Sorte 'Vossii' in voller Blüte.
Der Goldregen als Gehölz ist in der restlichen Zeit des Jahres eher unauffällig und nicht besonders ansehnlich, doch wegen dieser herrlichen Blüte sollte er viel öftern gepflanzt werden. Es ist ein kleiner Baum, der durch Schnitt auch sehr gut zu bändigen ist.

Goldregen am Hang - Sorte 'Vossii'

Goldregen am Hang

eCard, Goldregen
Wer einen Goldregen kaufen möchte, der sollte sich die Sorte Laburnum wateri 'Vossii' kaufen, denn diese hat im Vergleich zum normalen Goldregen (Laburnum  anagyroides) gut 3 bis 4x längere Goldregenblüten.
Ich habe mir einige der Vossii-Golfregen an meine Zufahrt gepflanzt, die einen Hohlwegcharakter hat. Wer also einen Weg am Hang entlang hat, der bekommt mit solch einer Bepflanzung eine Art Laubengang mit Hängeblüten.
Leider hatten die Nacktschnecken in den letzten Jahren meinen weitern Goldregenbäumchen so zugesetzt, dass sie momentan noch rech verkümmert dastehen ...
 

Dienstag, Mai 14, 2013

Rosensorte 'Kontrast' - auch als Schnittblume geeignet




Bald beginnt die Rosenblütezeit. Wer sich neue Rosen für den Garten kaufen möchte, der sollte sich über's Jahr umschauen und dann im Spätsommer die Rosen pflanzen, oder besser noch erst im kommenden Frühjahr.
 Es ist also genügend Zeit, genau die Rose zu finden, die in deinen Garten passt. Wenn die Rosenrabatte hinten im Garten stehen, dann solltest du leuchtende Farben wählen. Dunkelrote Rosen besitzen zum Beispiel diese Fernwirkung nicht ihrer Farbe nicht. Hier im Bild ist eine leuchtintensive Rose, die vor Jahren in Dresden gezüchtet wurde: Sorte 'Kontrast'.

Kornelkirschen-Hecke ein Wildobst im Garten

Kornelkirsche Blüte

Bild als eCard
Die Blüte der Kornelkirsche ist schon paar Wochen vorbei. Das das Foto hatte ich in der Hand, als ich einen Beitrag über Wildfruchthecken schrieb. Die Kornelkirsche (Cornus mas) ist heute gar nicht mehr so oft in unseren Gärten zu finden, weil sie sehr viel Platz benötigt. Der Baum wächst nicht hoch, aber er wird sehr breit und unter so einer Wildkirsche wächst nichts anderes mehr.
Als geschnittene Hecke wird die Kirsch aber wieder interessant, da doch in vielen Bebauungsgebieten ein bestimmter Prozentsatz gebietsheimische Pflanzen vorgeschrieben sind ...